Die ersten Schritte auf dem Laufsteg

Kassel. Sie sind jung. Sie sind selbstbewusst. Und sie träumen von einer Modelkarriere. „Die Modelwelt hat mich schon immer interessiert. Ich achte sehr auf meinen Kleidungsstil“, sagte André Erhard aus Kassel. Der 19-Jährige nahm am Donnerstag am Modelwettbewerb im Einkaufszentrum Dez teil.

Der Gewinner erhält einen Zweijahresvertrag bei der Modelagentur KPI und einen Kleinwagen.

Nebenbei arbeite er in der Diskothek Caramel und sei dort auf den Wettbewerb aufmerksam geworden, sagte Schüler André Erhard. „Im Club lagen Flyer herum und da dachte ich mir, dass ich doch mein Glück mal versuchen könnte.“ Lässig hatte er seine Haare hochgestellt und Kopfhörer um den Hals gelegt. Und so ging es auf den Laufsteg.

Einkaufszentrum dez sucht das Topmodel Nordhessens

Genauso locker und entspannt wirkte vor dem Auftritt auch sein Freund Herbert Etcher. „Ich nehme nur aus Spaß teil und bin auch nicht nervös“, sagte der 18-jährige. Es sei ihm auch egal, ob er weiterkomme oder nicht.

Die Jury jedoch gewann einen ganz anderen Eindruck. „Du wirkst sehr unsicher“, sagte Jurymitglied und Model Katherina Gottesleben. Sie forderte ihn auch gleich auf, seine Baseballkappe abzuziehen. So musste er noch einmal ohne Kappe auf den Laufsteg.

Jeder Kandidat lief einmal vor Publikum über den Laufsteg zu passender Musik und stellte sich kurz direkt vor der Jury auf. Danach folgte entweder das Urteil oder nach ein paar Tipps ein zweiter Lauf.

Gleich zu Beginn des Wettbewerbs um 12 Uhr und sichtlich angespannt traf Vanessa Lohre ein. Die 21-jährige habe sich schon immer für das Modelgeschäft interessiert. Der Wettbewerb seien nun ihre ersten Erfahrungen, sagte sie. „Ich habe mir gedacht, ich versuche mal mein Glück“, sagte die Auszubildende aus Lohfelden.

Inspiriert habe sie die Fernsehsendung Germany’s next Topmodel. „Ich finde den Stil von Heidi Klum einfach super“, sagte sie. Auch wenn das dezente Lächeln auf dem Laufsteg künstlich wirkte, schaffte sie es in die Tagesendausscheidung. „Wir sehen uns um 18 Uhr wieder“, sagte Jurymitglied Dennis Jauch. Aus den besten Teilnehmern des Tages wurden um 18 Uhr zehn Kandidaten ausgewählt, die in die Vorschlussrunde kommen.

Ebenfalls eine Runde weiter schaffte es die erst 16-jährige Theresa Schwietzer. „Ich wusste gar nicht, dass ein Modelwettbewerb heute stattfindet. Ich bin mit meiner Mutter zum Einkaufen hier“; sagte die Schülerin aus Kassel. Sie sei direkt von der Agenturchefin Kirsten Pusch angesprochen worden. „Sie hat ein tolles Gesicht“, erklärte Kirsten Pusch. Theresa Schwietzer nahm dies gelassen zur Kenntnis: „Ich glaube nicht an eine große Modelkarriere.“

Am Freitag von 12 bis 18 Uhr besteht noch einmal die Chance zur Teilnahme am Wettbewerb.

Von Florian Quanz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.