Vier Winzer aus Rheinhessen

Erstes Kasseler Winzerfest verwandelt Opernplatz in ein Weindorf

+
Wollen den Gästen besten Service bieten: Die Rheinhessen Constanza und Frank Achenbach, Simon Fißler, Jörg Hammen und Sophia Adam.

Kassel. Für drei Tage ist der Kasseler Opernplatz fest in den Händen vierer Winzer aus Rheinhessen. Wir haben vorbei geschaut.

Seit Donnerstag und noch bis Samstagabend findet in der Innenstadt das erste Kasseler Winzerfest statt. In ihrem rustikalen Weindorf haben die Winzer der Weingute Achenbach aus Wonsheim, Hammen aus Schornsheim, Busch aus Volxheim und Dorst aus Wörrstadt mit Bierzeltgarnituren Platz für 600 Besucher geschaffen. Neben einer großen Weinauswahl zu fairen Preisen wird das Angebot durch Flammkuchen, Bratwurst, Crêpes und Brezeln abgerundet. 

Die ersten Gäste sind angetan. „Wir haben Jahre darauf gewartet, dass es in der Region ein Weinfest gibt“, sagt Angelika Kuhnert aus Naumburg, die mit einer Freundin und Weinkennerin aus Wiesbaden das Winzerfest besucht.

Das Winzerfest auf dem Opernplatz findet heute und morgen noch von 11 bis 23 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.