Keine Abholung, falsche Route

Erstklässler auf Irrfahrt nach Schulschluss: Pannen bei Bustransport

Kassel. Der Schulstart verlief für einige Kasseler Förderschüler und deren Eltern voll Angst und Sorge: Die Kinder wurden nicht, wie mit dem Schulverwaltungsamt  vereinbart, von einem Schulbus der Firma Freecall Mini Car zu Hause abgeholt. Die nächste Panne folgte nach dem Unterricht.

Statt in den Hort wurden die fünf- und sechsjährigen Jungen und Mädchen nach Hause gefahren – obwohl viele Eltern gar nicht da waren, um ihre Kinder in Empfang zu nehmen.

Erst nach langem Hin und Her kamen die Kinder schlielich im Hort oder bei den Eltern an. Hintergrund: Seit diesem Schuljahr werden rund 150 Förderschüler von der Firma Freecall Mini Car befördert, die sich als einzige auf eine Ausschreibung der Stadt Kassel beworben hatte.

Die Mutter eines Erstklässlers der Wilhelm-Lückert-Schule war glücklicherweise zuhause, als ihr Sohn unerwartet vor der Tür stand. „Wo hätte mich der Mann sonst hingebracht?“, habe ihr Kind ängstlich gefragt. Von anderen Eltern weiß sie, dass diese von den Hort-Mitarbeitern angerufen wurden, weil sie vergeblich auf die Schulkinder warteten. Gerade für Kinder, die sich zum Teil nicht mitteilen könnten, müsse hier doch besonders Sorge getragen werden, kritisiert eine betroffene Mutter. Und berufstätige Eltern müssten darum bangen, wo ihre Kinder sind. Am Montag soll es nach Informationen der HNA ein Gespräch zwischen Schulverwaltungsamt und dem Mini Car-Chef geben.

Mini Car befördert Förderschüler der Wilhelm-Lückert-, Dietrich-Bonnhöfer-, Jean-Paul und Georg-Büchner-Schule. Wobei laut Stadtsprecher Ingo Happel-Emrich lediglich an der Lückert-Schule in Wehlheiden Probleme aufgetreten seien.

Mini Car-Inhaber Rifat Osmanaj entschuldigte sich. Den Fahrplan für die Lückert-Schule habe man leider erst kurzfristig erhalten. Zudem hätten Adressen zum Teil nicht gestimmt. Ab heute solle es überall reibungslos laufen.  (hei)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.