Konzern hat benachbartes Grundstück gekauft – Altes Haus weicht Abstellfläche

Esso-Tankstelle braucht Platz

Abriss: Das alte Wohnhaus an der Schönfelder Straße / Ecke Wehlheider Straße macht Platz für die benachbarte Esso-Tankstelle, die mehr Fläche braucht. Die Bagger der Firma Lobmeier aus Edermünde-Besse sind bereits bei der Arbeit. Foto: Schachtschneider

Kassel. Das Eckhaus an der Schönfelder Straße / Wehlheider Straße wird abgerissen. Der Esso-Konzern hat das Grundstück als Erweiterungsfläche für die benachbarte Tankstelle gekauft, teilt Esso-Sprecherin Gabriele Radke auf Anfrage der HNA mit. Dort sollten Abstellflächen für die Tankstelle geschaffen werden.

Auf dem bestehenden Gelände der Tankstelle, zu der auch eine Werkstatt gehört, sei es relativ eng, sagt die Esso-Sprecherin. Auch der Einfahrtbereich sei nicht gut einsehbar. „Er war immer hinter dem Haus versteckt.“

Die 150 Quadratmeter zusätzlich auf dem Nachbargrundstück habe man deshalb schon länger im Auge gehabt und sich ein Vorkaufsrecht gesichert. Die bisherige Fläche der Tankstelle sei etwa 900 Quadratmeter groß. Nach dem Abriss des früheren Wohnhauses solle das Grundstück begradigt und an das Niveau der Tankstelle angeglichen werden. Die eigentliche Tankstellenanlage werde nicht verändert. Der Bereich der Zufahrt solle aber großzügiger gestaltet und auch begrünt werden. „Damit es ein bisschen nett aussieht“, sagt Radke.

Zudem sei der gewonnene Platz für die Werkstatt nötig. Das Grundstück habe man von einem Privateigentümer gekauft. Zur Höhe des Kaufpreises und der Investition machte die Esso-Sprecherin keine Angaben. Die Bauarbeiten sollen laut Radke nur einige Wochen in Anspruch nehmen.

Das Haus, das jetzt dem Erdboden gleichgemacht wird, sei ohnehin schon in schlechtem Zustand gewesen, sagt Jörg Lobmeier von der gleichnamigen Abbruchfirma aus Edermünde. „Die Balken waren völlig marode.“ Für die weiteren Bauarbeiten ist die Firma Ditting mit Sitz in Rendsburg (Schleswig-Holstein) zuständig. Sie ist unter anderem auf Tankstellenbau spezialisiert.

Von Katja Rudolph

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.