Bis Freitag Umleitung über Kasernengelände - Fahrbahnerneuerungen werden nächste Woche fortgesetzt

Eugen-Richter-Straße ist gesperrt

+
Arbeiten an der Fahrbahndecke: Die Eugen-Richter-Straße zwischen den Stadtteilen Süsterfeld-Helleböhn und Bad Wilhelmshöhe ist zurzeit gesperrt.

Kassel. Wegen Sanierungsarbeiten an der Fahrbahndecke ist die Eugen-Richter-Straße in einem Abschnitt von 200 Metern zwischen Ludwig-Erhard-Straße und Amalie-Wündisch-Straße voll gesperrt.

Der Verkehr wird über das Gelände des Technologieparks (ehemals Lüttich-Kaserne) durch die Amalie-Wündisch-Straße, Johanna-Vogt-Straße und Johanna-Waechter-Straße wieder auf die Eugen-Richter-Straße umgeleitet.

Es werden Straßenschäden wie Risse und Schlaglöcher behoben, sagt Lars Tepel vom städtischen Sraßenverkehrs- und Tiefbauamt. Weil die Fahrbahn an dieser Stelle sehr eng ist, müsse sie für den Einsatz einiger großer Maschinen beidseitig gesperrt sein. Die Arbeiten und damit die Umleitung werden an dieser Stelle am Freitagabend beendet sein, sagt Tepel. Den Anliegern der Marbachshöhe stehe zurzeit nur die Zufahrt über die Brandenburger Straße zur Verfügung.

In der kommenden Woche wird es weiter Straßenarbeiten auf der Eugen-Richter-Straße als einzelne Tagesbaustellen geben. Allerdings nur auf jeweils einer Fahrspur, sagt Tepel, sodass keine Vollsperrung mehr nötig sei. Er rechne dann nicht mehr mit Behinderungen.

Bauarbeiter haben berichtet, dass bereits mehrere Hundert Autofahrer in die seit Montag vorhandene Baustelle fälschlicherweise hineingefahren sind. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.