Fragen und Antworten

Europawahl: Im Kasseler Rathaus kann jetzt schon per Brief gewählt werden 

+
Stimmabgabe zur Europawahl: Ab heute ist im Kasseler Rathaus das Briefwahlbüro geöffnet.

Für die Europawahl am 26. Mai können Wahlberechtigte in Kassel jetzt schon ihr Kreuzchen machen. Das Briefwahlbüro im Rathaus ist seit dem 23. April geöffnet.

Dort können Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben. Die Wahlbenachrichtigungsbriefe, mit denen die Briefwahl beantragt werden kann, werden nach Angaben der Stadt bis spätestens 4. Mai zugestellt. Nachfolgend die wichtigsten Informationen rund um die Briefwahl:

Wie komme ich an die Briefwahlunterlagen?

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Die erste: Im Briefwahlbüro im Rathaus können die Unterlagen persönlich oder schriftlich beantragt werden. Von zu Hause aus gibt es drei Möglichkeiten: Wenn die zugestellte Wahlbenachrichtigung vorliegt, kann auf der Rückseite der Antrag für die Briefwahlunterlagen ausgefüllt werden. Dieser muss dann unterschrieben und im frankierten Umschlag an die Stadt Kassel, Bürgeramt/Wahlen, Obere Königsstraße 8, 34117 Kassel, gesendet werden.

Dieses Video ist ein Inhalt der Videoplattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

Zudem können die Unterlagen per E-Mail an briefwahl@kassel.de oder online unter www.stadt-kassel.de beantragt werden. Anschließend werden sie an die Wohnungs- oder Urlaubsanschrift per Post zugestellt.

Was kann ich tun, wenn ich noch keine Wahlbenachrichtigung habe?

Zunächst einmal abwarten. Wer aber bis zum 4. Mai noch keine Wahlbenachrichtigung im Briefkasten hat und meint, wahlberechtigt zu sein, sollte Kontakt mit dem Briefwahlbüro aufnehmen – unter 0561 / 787-8510.

Was benötige ich zur Stimmabgabe im Rathaus?

Im Briefwahlbüro können alle wahlberechtigten Kasseler ihre Stimme abgeben. Zur Briefwahl ist ein amtliches Dokument mit Lichtbild (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) mitzubringen. Andere Ausweise reichen nicht. Wer seine Wahlbenachrichtigung ebenfalls mitbringt, erleichtert den Beschäftigten im Briefwahlbüro die Arbeit. Das ist aber nicht zwingend erforderlich.

Wie lange hat das Briefwahlbüro geöffnet?

Das Briefwahlbüro im Rathaus-Bürgersaal ist bis 24. Mai geöffnet. Und zwar montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr.

Wer darf bei der Europawahl überhaupt wählen?

In Kassel sind alle Personen wahlberechtigt:

  • die mindestens 18 Jahre alt sind,
  • deren Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten in Kassel ist,
  • und die die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen EU-Mitgliedsstaates besitzen.

Wann werden die Briefwahlstimmen ausgezählt?

Das geht nicht früher als bei der Stimmabgabe am Sonntag der Europawahl. Auch die Auszählung der Briefwahlstimmen kann erst am Wahlsonntag, 26. Mai, ab 18 Uhr erfolgen.

Lesen Sie auch: Was wir in Kassel von Europa haben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.