Ex-SPD-Chef Hoppe bildet Fraktion mit Piraten

Bernd Hoppe

Kassel. Der ehemalige Kasseler SPD-Vorsitzende Dr. Bernd Hoppe bildet eine gemeinsame Fraktion mit den beiden Abgeordneten der Piraten in der Stadtverordnetenversammlung.

Lesen Sie auch:

- Bernd Hoppe: Isoliert und unverstanden

- Nach Ärger: Bernd Hoppe tritt aus der SPD aus

Darauf habe er sich mit Olaf Petersen und Jörg-Peter Bayer geeinigt, teilte Hoppe am Montag mit. Der Rechtsanwalt war vor einigen Wochen aus der Partei ausgetreten. Es hatte zuvor inhaltliche Differenzen mit der SPD-Fraktion gegeben, zuletzt hatte die Partei angeblich noch ausstehende Abgaben aus Hoppes Mandaten gefordert.

Hoppe sagte, er werde nicht der Piratenpartei beitreten. Die neue Fraktion darf stimmberechtigte Mitglieder in Ausschüsse und Kommissionen entsenden. Außerdem bekommt sie ein Büro im Rathaus und 31 000 Euro pro Jahr, was die politische Arbeit erleichtert. (hai)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.