Messerattacke: Frau wollte Partnerin von Ex-Freund dauerhaft entstellen

Kassel. Der Streit zwischen zwei Frauen um einen Mann ist am Mittwoch blutig geendet: Die 24-jährige Exfreundin des Mannes soll der aktuellen Freundin Schnitt- und Stichverletzungen im Gesicht und an den Armen zugefügt haben.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatte es um kurz vor 11 Uhr an der Wohnungstür des 24-jährigen Opfers, das an der Hermannstraße lebt, geklingelt. Als die junge Frau öffnete, betraten nach den bisherigen Erkenntnissen zwei Frauen und ein Mann die Wohnung. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung soll eine der Frauen, eine ebenfalls 24-Jährige, die Bewohnerin mit einem Messer angegriffen haben. Sie erlitt nach ersten Informationen eine Schnittverletzung im Gesicht und mehrere Stich- und Schnittverletzungen an den Armen, die möglicherweise bei Abwehrversuchen der jungen Frau entstanden.

Das Opfer selbst alarmierte über Notruf die Polizei. Als die Beamten eintrafen, wurde die junge Frau bereits vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Nach Zeugenangaben sollen die Personen, die an der Auseinandersetzung beteiligt waren, mit einem silbergrauen Mercedes unterwegs gewesen sein. Die Fahndung nach einem solchen Fahrzeug blieb bislang ohne Erfolg.

Die Hintergründe der Tat liegen nach den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei im persönlichen Bereich. Die mutmaßliche Täterin ist die Exfreundin des Mannes, der jetzt mit der 24-Jährigen aus Kassel zusammen ist.

Wie die überfallene Frau aussagte, sollte ihr bewusst und gewollt eine Schnittverletzung auf der linken Wange beigebracht werden, sagt Jungnitsch. Mit der Narbe sollte sie dauerhaft entstellt werden. Die Täterin wurde nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei von ihrem Bruder und ihrer Schwester begleitet.

Die Fahndung nach den drei Personen läuft, brachte aber bis zum Nachmittag noch keinen Erfolg. Das Kommissariat 11 der Kasseler Kripo ermittelt wegen schwerer Körperverletzung. (use)

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.