Mann befriedigte sich im Bus selbst

Exhibitionist entblößt sich vor Mädchen

Kassel. Ein etwa 40 Jahre alter Mann hat sich am Mittwochmorgen in einem Bus der Linie 25 vor einer Schülerin entblößt. Jetzt sucht die Polizei nach dem Exhibitionisten, der dem elfjährigen Mädchen nicht nur sein Geschlechtsteil zeigt, sondern sich auch vor ihm selbst befriedigte.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war das Mädchen gegen 8 Uhr am Auestadion in den Bus gestiegen, um nach Waldau in die Schule zu fahren. Auch der Mann war offenbar an dieser Haltestelle eingestiegen. Er setzte sich auf einen Platz gegenüber der 11-Jährigen. Während der Fahrt entblößte er sich vor dem Kind und befriedigte sich mit der Hand selbst. Dabei hielt er seinen grünen Rucksack als Sichtschutz vor seinen Schoß, offenbar um zu verhindern, dass andere Fahrgäste auf sein Treiben aufmerksam wurden. In Waldau stieg das Mädchen aus, der Täter fuhr weiter.

Die Elfjährige offenbarte sich erst später ihrer Mutter, die laut Jungnitsch am Donnerstagmorgen Strafanzeige bei der Polizei erstattete. Der Mann wird wegen Verdacht auf sexuellen Missbrauch eines Kindes durch exhibitionistische Handlungen.

Täterbeschreibung: etwa 40 Jahre alt, dunkelbraunes, längeres Haar, Drei-Tage-Bart, bekleidet mit einer blauen Arbeitshose. (rud)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.