Polizei sucht Zeugen

Exhibitionist in Kassel: Mann entblößte sich am Fuß des Weinbergs

Kassel. Ein Exhibitionist hat sich am Samstagabend vor einer Jugendlichen in der Unterführung am Fuße des Weinbergs in Kassel entblößt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war die Jugendliche gegen 18.20 Uhr zu Fuß von der Haltestelle Weinberg die Treppen abwärts in Richtung der Unterführung am Philosophenweg unterwegs. Dort stand der knapp 50-jährige Mann mit auffallend großer Brille zur Wand gerichtet und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Als die Jugendliche vorbeiging, zeigt er sich ihr, ohne sie anzusprechen. Das Opfer rief die Polizei.

Große Brillengläser

Beschreibung: Der Mann ist zwischen 45 und 50 Jahren alt, vermutlich Deutscher und etwa 1,80 Meter groß. Er war komplett schwarz gekleidet. Er trug zu Hose und Jacke eine schwarze Kappe auf dem Kopf. Besonders auffällig sollen die großen Gläser seiner Brille gewesen sein. 

Die für Sexualdelikte zuständigen Kripobeamten des K12 bitten Zeugen, sich unter Tel. 0561/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.