Frauen flüchteten Richtung Germaniastraße

Plötzlich standen die Einbrecher vor ihm

Kassel. Zwei Frauen sind am Freitagmittag in ein Pfarrhaus an der Olgastraße eingebrochen und vom Pfarrer überrascht worden. Laut Polizei hatten die Frauen gegen 13.10 Uhr an der Haustür geklingelt.

Aktualisiert um 16.15 Uhr

Auf dieses Klingeln reagierte der 54-jährige Pfarrer zunächst nicht. In der Folge, so der Geistliche gegenüber der Polizei, hörte er ein „Bummern“ und ging in den Flur. Vorher sah er noch aus dem Fenster und konnte zwei mit schwarzen Jacken bekleidete Frauen erkennen.

Als er im Flur war, ging die Haustür auf und die Frauen waren im Begriff, die Treppe zum Wohnbereich hochzugehen. Die Täterinnen hatten die Tür wohl mit einer Scheckkarte geöffnet. Als der Pfarrer die beiden ansprach, verließen diese fluchtartig das Haus und flüchteten auf der Olgastraße in Richtung Germaniastraße.

Die Frauen sind etwa 25 Jahre alt und haben lange, dunkle Haare. Eine soll ein auffallend helles Gesicht gehabt haben. (use) Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.