Beifahrer (19) am Sonntag schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

22-jähriger Fahrer stirbt bei Unfall auf der Holländischen Straße

Kassel. Ein 22-jähriger Autofahrer aus Kassel ist am Sonntagmorgen um kurz vor 8 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Nordstadt gestorben. Sein 19-jähriger Beifahrer aus Kassel erlitt eine Fraktur im Beckenbereich und wurde zur stationären Behandlung in das Klinikum Kassel gebracht.

Seine Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich, sagte Polizeihauptkommissar Axel Rausch. Der 19-Jährige sei ansprechbar gewesen.

Nach Angaben der Polizei waren die beiden jungen Männer am Morgen mit einem BMW auf der Holländischen Straße stadtauswärts unterwegs. Etwa in Höhe der Einmündung Helmholtzstraße geriet der Wagen auf feuchter Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Oberleitungsmast der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG). Der 22-jährige Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlag wenig später seinen schweren Verletzungen. Die Kasseler Feuerwehr, die mit 13 Personen im Einsatz war, musste das brennende Wrack zuerst löschen und dann aufschneiden, um den Fahrer bergen zu können.

Teile des 7er-BMW und Stücke einer Fußgängerampel waren durch die Luft geflogen und verteilten sich auf dem Gelände der Aral-Tankstelle. Die Fahrbahn war für etwa zwei Stunden gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, sagte Polizeihauptkommissar Rausch. 

Schwerer Unfall an der Holländischen Straße

Mehrere Zeugen hatten an der Unfallstelle den Fahrer eines roten Kleinwagens beobachtet; der Mann war als einer der Ersten an der Unfallstelle gegenüber der Carl-Anton-Henschel-Schule gewesen und wollte wohl den beiden Insassen helfen. Der Mann sei dann aber wieder in sein Auto gestiegen und stadtauswärts gefahren. Am Abend meldete sich der 35-Jährige bei der Polizei, konnte jedoch keine Angaben zum Unfallhergang machen. Der Autofahrer hatte tatsächlich helfen wollen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/91 00 zu melden. (use)

Rubriklistenbild: © Andreas Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.