Fahrerflucht endete mit Biss in Finger

Bettenhausen. Ein Taxifahrer hat am Montagnachmittag einen Fahrradfahrer gestellt und in den Finger gebissen, nachdem dieser eine Unfallflucht begangen haben soll.

Nach Angaben von Polizeisprecher Marco Abersfelder war es gegen 16.25 Uhr im Kreuzungsbereich Osterholzstraße/Mündener Straße in Bettenhausen zu einem Zusammenstoß zwischen einem 51-jährigen Fahrradfahrer aus Niestetal und einem 63-jährigen Taxifahrer aus Kassel gekommen. Der Taxifahrer sei auf der vorfahrtsberechtigten Osterholzstraße in Richtung Mündener Straße unterwegs gewesen. Unter Beachtung des Stoppschilds hielt ein von rechts die Mündener Straße in Richtung Hannoversche Straße kommender Lkw-Fahrer an, um den Taxifahrer passieren zu lassen.

Der Taxifahrer befand sich bereits auf der Kreuzung, als plötzlich ein Fahrradfahrer das Stoppschild missachtete und in die Beifahrerseite des Taxis fuhr. Der Taxifahrer stieg sofort aus, um sich nach dem Wohlbefinden des 51-Jährigen zu erkundigen, aber dieser setzte seine Fahrt mit seinem Zweirad stadteinwärts fort. Der Taxifahrer sah sich die beschädigte Beifahrertür an und nahm daraufhin die Verfolgung auf. Auf Höhe der SMA konnte der Taxifahrer den 51-Jährigen stellen. Es kam zu Handgreiflichkeiten, bei denen der Taxifahrer dem Radfahrer in den Finger biss. Dieser wurde dann zwecks einer Tetanusimpfung ins Krankenhaus gebracht. An dem Taxi entstand ein Schaden in Höhe von 800 Euro.

Der Fahrer des Lkw und andere Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und den Handgreiflichkeiten machen können, werden gebeten sich unter tel. 05 61/9100 zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.