Fahrerflucht: Kleinlastwagen übersah Auto

Kassel. Bei einem Verkehrsunfall auf der Ihringshäuser Straße entstand am Freitagmorgen Schaden von 8000 Euro. Da der mutmaßliche Unfallverursacher einfach weiter fuhr, ermittelt nun die Polizei wegen des Verdachts der Unfallflucht.

Die beiden Unfallkontrahenten waren nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch am frühen Morgen gegen 6.40 Uhr auf der Ihringshäuser Straße parallel in Richtung Ihringshausen unterwegs. Kleinlastwagen, vermutlich ein 7,5-Tonner, fuhr auf dem rechten Fahrstreifen, ein Auto mit einem 34-jährigen Fahrer aus Kassel auf der linken Spur. Auf der Kuppe der Ihringshäuser Straße, etwa in Höhe der Hausnummer 208, hielt zu diesem Zeitpunkt ein Liefer-Lkw mit Warnblinkanlage und blockierte den rechten Fahrstreifen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zog der Fahrer des 7,5-Tonners aufgrund des Hindernisses raus auf die linke Fahrspur, ohne auf das Auto des 34-Jährigen zu achten. Der Autofahrer lenkte sein Fahrzeug nach rechts, um einen drohenden Aufprall auf den plötzlich vor ihm ausscherenden Kleinlastwagen zu vermeiden. Bei diesem Ausweichmanöver kam der Autofahrer von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Eisenstange und einen abgestellten Wagen. Der Fahrer des Kleinlastwagen setzte seine Fahrt fort, ohne Angaben zu Art und Umfang seiner Unfallbeteiligung zu machen.

Der Autofahrer konnte nur angeben, dass es sich um einen weißen 7,5 t Lastwagen mit Kastenaufbau gehandelt habe. Auch der Zeuge des ordnungsgemäß am Straßenrand haltenden Lkw konnte zunächst keine weiteren Angaben zum 7,5-Tonner machen. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.