Fahrerflucht: Polizei sucht Taxi nach Unfall an Haltestelle Am Weinberg

Kassel. Nach einem Auffahrunfall auf der Frankfurter Straße mit mehreren Fahrzeugen sucht die Kasseler Polizei nach einem Taxi und dessen Fahrer.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war das Taxi am Mittwoch um 11.50 Uhr auf der Frankfurter Straße stadteinwärts in Richtung Trompete unterwegs. Wie die Unfallbeteiligten angaben, habe das Taxi in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Am Weinberg plötzlich auf der linken Fahrspur angehalten, um einen Fahrgast hinten rechts aussteigen zu lassen.

Ein unmittelbar auf der linken Fahrspur nachfolgender 56-jähriger Autofahrer aus Kassel habe das stehende Taxi als Hindernis erkannt und sein Fahrzeug angehalten. Auch ein 55-jähriger Autofahrer aus Fuldatal, der dahinter fuhr, konnte rechtzeitig bremsen. Eine hinter diesen beiden Autos fahrende 24-Jährige aus Hessisch-Lichtenau (Werra-Meißner-Kreis) erkannte die Situation aber offenbar zu spät. Sie prallte auf das Heck des vor ihr anhaltenden Fuldatalers und schob diesen auf den Pkw des 56-jährigen Kasselers.

Nach dem Aufprall klagte die 24-Jährige über leichte Nackenschmerzen und wurde von einer Rettungswagenbesatzung versorgt. An den drei Autos entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro. Das Taxi wurde nicht beschädigt.

Der Taxifahrer sei in Richtung Innenstadt weitergefahren, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Wegen Verdachts auf Unfallflucht werden die weiteren Ermittlungen von der Fluchtgruppe der Kasseler Verkehrsinspektion geführt. (use)

Hinweise an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561/910-1832.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.