Radverleihsystem Konrad: Testlauf ab Ende Februar

+
Der Start des Fahrradverleihsystems Konrad hat sich schon mehrfach verschoben, zuletzt wegen technischer Probleme.

Kassel. Die 50 grün-weißen Stationen gehören schon zum Stadtbild. Nur die Räder fehlen noch. Der schon mehrfach aufgeschobene Start des Fahrradverleihsystems Konrad war Ende Oktober wegen technischer Probleme auf das Frühjahr verlegt worden. Die Stadt rechnet damit, dass der Start jetzt zum Beginn der Fahrradsaison Ende März/Anfang April erfolgen kann.

Lesen Sie auch

- Studenten haben gezahlt, aber Verleihsystem Konrad fehlt

- Probleme um Leihräder in Kassel: So funktioniert das Verleihsystem in Hamburg

Für die technischen Probleme mit der Datenübertragung über die Funkboxen an den 50 Konrad-Stationen sei nach Angaben der DB Rent inzwischen eine Lösung gefunden, sagte Hans-Jürgen Schweinsberg, Sprecher der Stadt Kassel, auf Anfrage. Die DB Rent - ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG - ist als Vertragspartner der Stadt für den operativen Betrieb des Fahrradverleihsystems zuständig. „Wir haben es technisch im Griff“, bestätigte Regina Marusczyk, Sprecherin für die DB Rent GmbH.

Das Problem mit der Datenübertragung an den Ausleihstationen war dadurch aufgetreten, dass die Funkboxen bei dem neuartigen Kasseler System an Straßenlaternen befestigt sind. Das hat den Vorteil, dass die Stationen nicht aufwendig mit Strom versorgt werden müssen. Nach Angaben der Stadt spart das pro Standort Tiefbaukosten von 3000 Euro. Allerdings hatten die Spannungsschwankungen in den Laternen, die ja nur bei Dunkelheit leuchten und Strom verbrauchen, für Störungen bei der Datenübertragung gesorgt.

Jetzt soll die Hardware zur Stromversorgung in den an den Laternen angebrachten Funkboxen ausgetauscht werden. Ist das erfolgt soll Konrad voraussichtliche Ende Februar in einen Testbetrieb gehen, sagt Stadtsprecher Schweinsberg.

Der Probebetrieb diene in erster Linie der Qualitätssicherung. Schließlich soll zum Start für die Öffentlichkeit alles einwandfrei funktionieren. Welche und wie viele Personen als Testnutzer eingesetzt würden, soll in den nächsten Wochen entschieden werden.

Wenn nichts Unvorhergesehenes mehr dazwischenkomme, rechne man damit, dass zum Saisonstart Ende März/Anfang April alle 500 Räder an den 50 Stationen zur Ausleihe bereitstehen.

Förderung läuft bald aus

Zum Jahresende läuft dann die Förderung für das Fahrradverleihsystem schon wieder aus. Die Stadt hatte sich 2009 bei einem bundesweiten Wettbewerb durchgesetzt und erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund für das Projekt. Wenn Konrad über 2012 hinaus unter der Regie der Stadt rollen soll, muss es sich selbst tragen. Magistrat und Regierungspräsidium haben die Bedingung gestellt, dass Konrad kein Zuschussbetrieb sein darf.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.