Falsche Fliesen im neuen Hallenbad Süd: Das wird teuer

Kassel. Kurz vor Weihnachten wurde das für sieben Millionen Euro renovierte Hallenbad Süd in Kassel wieder eröffnet. Jetzt droht die erneute Schließung: Im Bad wurden die falschen Fliesen verlegt.

Lesen Sie auch

Saniertes Hallenbad Süd: Über 3100 Gäste in zwölf Tagen

Der Bodenbelag ist sehr rutschig. Mit Hinweisschildern werden die Badegäste vor der Unfallgefahr gewarnt, in den nächsten Tagen sollen rutschfeste Matten rund um die beiden Becken ausgelegt werden. Das ist jedoch nach Auskunft der Städtischen Werke, die das Bad betreiben, nur eine Zwischenlösung.

Ob die Fliesen dauerhaft rutschfest gemacht werden können oder komplett entfernt werden müssen, wird derzeit geprüft. Wer den Fehler zu verantworten hat, ist ebenfalls noch unklar. Die 500 Quadratmeter Fliesen um die Becken haben einschließlich der Verlegearbeiten rund 27 000 Euro gekostet. Müssen die Fliesen wieder raus, wird es deutlich teurer, weil auch die Abdichtung unter dem Fliesenboden erneuert werden müsste. (ach/hai)

Mehr zu diesem Thema am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA Kassel

Rubriklistenbild: © Schoelzchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.