Zeugen gesucht

Falsche Pflegekraft bestiehlt Seniorin in Kassel

Bei einem Unfall in Armsfeld entstand 17 000 Euro Schaden.
+
Trickdiebe haben eine Seniorin in Kassel bestohlen.

Zu einem Trickdiebstahl durch eine falsche Pflegedienstmitarbeiterin und einem Komplizen kam es am Mittwochnachmittag in der Eschebergstraße in Harleshausen. Dabei hätten die Täter einer Seniorin hochwertigen Schmuck, mehrere Hundert Euro und eine Bankkarte gestohlen, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Kassel - Die Täterin habe gegen 16 Uhr an dem Haus in der Eschebergstraße, unweit der Rosenallee, geklingelt und sich an der Wohnungstür der Seniorin als neue Pflegekraft vorgestellt. Da die Rentnerin tatsächlich von einem Pflegedienst betreut wird, schenkte sie der freundlichen Frau Glauben und gewährte ihr Zugang zur Wohnung. Anschließend ließ sich die vermeintliche Pflegedienstmitarbeiterin das Badezimmer zeigen und verwickelte die hochbetagte Frau dort in ein Gespräch. Diesen Moment nutzte der Komplize, um unbemerkt durch die angelehnte Tür in die Wohnung zu schleichen und die Wertsachen aus dem Schlafzimmer und Wohnzimmer zu stehlen. Nachdem die junge Frau gegangen war, beschlich die Seniorin sofort ein ungutes Gefühl, das sich bei einer Nachschau bestätigte.

Beschreibung: Die falsche Pflegedienstmitarbeiterin soll etwa 25 Jahre alt und mit etwa 1,55 Meter Körpergröße auffällig klein gewesen sein. Sie hatte dunkle Haare, trug dunkle Kleidung und sprach akzentfrei Deutsch, so das Opfer.  Hinweise auf die Täter an die Polizei in Kassel unter Tel. 0561/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.