Kassel

Falsche Polizisten ergaunern fünfstelligen Betrag und Schmuck

Kassel – Die Ersparnisse undden Schmuck einer betagten Frau haben Betrüger in der Nacht zum Donnerstag in der Nordstadt erbeutet.

Die Täter gaben sich am Telefon als Beamte der Kriminalpolizei aus und verunsicherten das Opfer derart, dass die Frau schließlich vor ihrem Wohnhaus Geld und Schmuck an eine Frau übergab, die sie für eine Kriminalbeamtin hielt.

Ein Betrüger habe die Frau gegen 22 Uhr angerufen und sich als Kriminalbeamter ausgegeben, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Er erklärte der Seniorin, dass in der Nähe ein Überfall stattgefunden habe und ihre Wertsachen zuhause nicht mehr sicher seien.

Durch die geschickte Gesprächsführung ließ der Betrüger die Frau glauben, dass ihre Wertsachen durch die Polizei abgeholt und vorsorglich markiert werden sollen. Sie packte einen fünfstelligen Betrag sowie mehrere Schmuckstücke in einen Beutel. Während die Betrüger weiter mit ihr telefonierten, übergab das Opfer den Beutel gegen Mitternacht vor ihrer Haustür des Mehrfamilienhauses in der Keplerstraße, nahe der Friedrich-Wöhler-Straße, an die vermeintliche Kriminalbeamtin.

Nachdem der Beutel nicht zurückgebracht wurde und die betagte Frau schließlich bei der richtigen Polizei anrief, stellte sich heraus, dass sie einem Betrug aufgesessen war.

Beschreibung:Die falsche Kriminalbeamtin ist 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, mollige Figur, trug ein braun/hell gemustertes Kopftuch, südosteuropäisches Erscheinungsbild. Nach Angaben des Opfers fuhr die Täterin mit einem schwarzen Auto weg, dessen Kennzeichen nicht bekannt ist. Es soll sich um einen Kombi gehandelt haben.

Hinweise auf die Täter an die Polizei in Kassel unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © Martin Gerten/dpa/dpa- tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.