Falsche Wasserwerker stahlen Geld

Oberzwehren. Ein Rentnerpaar ist am Montag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Unbekannte gaben sich als Wasserwerker aus und verschafften sich somit Zugang in die Wohnung.

Nach Angaben von Polizeisprecher Marco Abersfelder klopfte gegen 10.30 Uhr ein Mann an der Wohnungstür an der Theodor-Heubach-Straße, der sich mittels einer weiß- blauen Scheckkarte als Wasserwerker auswies. Er gab an, den Wasserdruck in der Wohnung prüfen zu müssen. Hierzu begab sich der Täter zusammen mit der 68-jährigen Frau in das Badezimmer und öffnete wiederholt den Wasserhahn des Waschbeckens. Nach einigen Minuten erklärte der Täter, dass der Wasserdruck soweit in Ordnung sei und bat die 68-Jährige den Duschschlauch zu halten und das Wasser eine Minute laufen zu lassen.

Er müsse zu seinem Kollegen in den Keller gehen und die Werte notieren. Während dem Aufenthalt im Badezimmer muss sich ein zweiter Täter in die Wohnung geschlichen haben, der das Schlafzimmer durchsuchte. Er erbeutete 2500 Euro und eine Geldbörse.

Ein Täter ist 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlanke Gestalt, dunkle Haare. Er trug eine schwarze Stoffjacke, eine dunkle Hose und eine schwarzer Basecap. Beide Täter sollen akzentfrei deutsch gesprochen haben: Sie kommunizierten mittels Funkgeräten.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.