Falscher Polizist belästigt im Aschrottpark Zwölfjährige

Kassel. Ein Unbekannter hat sich am Dienstag im Aschrottpark als Polizist ausgegeben und eine 12-Jährige unsittlich angefasst. Der Mann sprach das Mädchen gegen 14 Uhr an, als es alleine auf dem Fußweg von der Heinrich-Schütz-Schule zur Friedrich-Ebert-Straße unterwegs war.

Er gab vor, dessen Rucksack nach Drogen durchsuchen zu müssen. Anschließend tastete er es ab. Dabei öffnete er dessen Kleidung teilweise. Als sich das Mädchen wehrte, rannte der Täter in Richtung Goethestraße weg.

Täterbeschreibung: 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, kurze bis mittellange blonde Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine kurze, gestreifte Hose und ein weißes T-Shirt mit türkisfabener Aufschrift „Polo“. (bal)

Hinweise: 0561/ 9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.