Täter gab vor, sie nach Drogen abtasten zu wollen

Kassel: Falscher Polizist belästigte Schülerin

Kassel. Ein falscher Polizist hat am frühen Mittwochabend in Wehlheiden eine 14-Jährige sexuell belästigt. Dies geschah unter dem Vorwand, bei ihr einen möglichen Drogenbesitz zu überprüfen.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann das Mädchen eine Weile verfolgt, als es sich gegen 17.45 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg vom Bahnhof Wilhelmshöhe befand. Auf der Straße Am Heimbach nahe dem Kleinen Holzweg sprach der Unbekannte die Schülerin an und stellte sich als Polizeibeamter vor. Er forderte das Mädchen auf, sich mit den Händen gegen eine Mauer zu lehnen, da er sie durchsuchen und feststellen wolle, ob sie Drogen bei sich habe.

Auf die Frage der 14-Jährigen nach einem Dienstausweis antwortete der 20 bis 30 Jahre alte Täter, den Ausweis werde er ihr anschließend zeigen. Zunächst folgte die Schülerin den Anweisungen des falschen Polizisten. Als der ihr dann aber unter die Kleidung fasste, wehrte sie sich und schubste den Mann weg. Auf die nochmalige Frage nach seinem Ausweis antwortete er nicht und lief davon.

Bei der echten Polizei gab das Mädchen eine Beschreibung des Täters: Der Mann habe dunkle Haare und eine helle Hautfarbe. Er habe akzentfreies Deutsch gesprochen und eine Jacke getragen, die auf den Schultern zwei Knöpfe aufwies und so den Eindruck einer Polizeiuniform erweckt habe. (asz)

Zeugenhinweise an die Kasseler Polizei unter Tel. 0561/ 9100

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.