Falscher Polizist an Haustür ergaunert Geld von 85-Jähriger

Kassel. Eine 85-jährige Frau aus Kassel ist am Montag Opfer eines Trickbetrügers geworden, der sich als Polizist ausgegeben hatte. Der Kriminelle sagte, er wolle Habseligkeiten der Rentnerin für sie prüfen und verschaffte sich so Zugang zu ihrer Wohnung.

Die Polizei war um 10 Uhr über den Diebstahl von Geld aus einer Wohnung in der Ludwig-Ehrhard-Straße (Marbachshöhe) informiert worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Michael Lange gab sich der Täter als Polizeibeamter aus und erklärte, das Geld und den Schmuck der 85-jährigen Bewohnerin überprüfen zu wollen. Die Frau führte den Mann zu ihrem Schreibtisch und zeigte ihm die darin befindlichen Geldscheine. Der Täter nahm vier 50 Euro-Scheine heraus und erklärte, dass er das Geld auf seine Echtheit überprüfen müsse. Er sei in zehn Minuten wieder da. Die Dame wartete vergebens. Als die Frau den Trick durchschaute, war der Täter bereits über alle Berge.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich am Dienstag gegen 10 Uhr auf der Dag-Hammarskjöld-Straße (Vorderer Westen). Auch hier gab sich ein Mann als Polizist aus und bezichtigte die Wohnungsinhaberin des Besitzes von Falschgeld und gefälschten Schmuckstücken. Die arglose Frau öffnete eine Schreibtischschublade. Als der Unbekannte auch hier nach Geld griff, wurde die Dame stutzig und verwies den mutmaßlichen Dieb ihrer Wohnung. Ein weiterer Fall trug sich, ebenfalls am Dienstagvormittag, im Pangesweg (Nordshausen) zu. (use)

Beschreibung: Der Täter ist etwa 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß, untersetzte Figur, südländischer Typ. Er hatte kurze, schwarze Haare, einen Drei-Tage-Bart und trug dunkle Kleidung.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.