Fans vom Boss treffen sich in Kassel

Bruce-Springsteen-Anhänger feiern ihr Idol

+
Organisiert Treffen in Kassel: Kurt Heldmann ist Fan von Bruce Springsteen seit 1982.

Kassel. Als er 1982 im Radio „The River“ hörte, war er Feuer und Flamme. Obwohl Kurt Heldmann den Sänger gar nicht kannte. Heldmann rief einen befreundeten Musikredakteur beim Hessischen Rundfunk an und der erzählte ihm, dass es sich bei dem Interpreten des Liedes um Bruce Springsteen handelt.

Heldmann kaufte sofort die aktuelle LP des US-Rockmusikers. 1985 sah er den Boss, wie Springsteen von seinen Fans genannt wird, erstmals bei einem Konzert im Frankfurter Waldstadion: Es war die „Born in the USA“-Tournee.

Seitdem hat der 58-jährige Fotograf und Organisationsentwicklungsberater aus Kassel über 20 weitere Konzerte des US-Sängers besucht. In der kommenden Woche Dienstag kommt ein weiteres hinzu: Springsteen tritt in Albany (Bundesstaat New York) auf, Heldmann hat Karten dafür.

Aber zuvor wird er sich mit mehr als 70 weiteren Springsteen-Fans aus ganz Deutschland, der Schweiz und Holland treffen. Am Samstag findet in dem Lokal „Podium“ an der Kölnischen Straße eine Veranstaltung rund um den mittlerweile 64-jährigen Bruce Springsteen statt. Die Fans hören seine Musik, schauen seine Videos und tauschen sich über ihr Idol aus. Die Idee für das Treffen in Kassel hatten neben Heldmann die nordhessischen Springsteen-Fans Annette Rösner (Niedenstein) und Claudia Ring (Vellmar).

Die Menschen, die am Samstag ins „Podium“ kommen, seien zwischen 30 und über 60. „Alter, Beruf und Herkunft spielen bei den Springsteen-Fans keine Rolle“, sagt Heldmann. Was fasziniert ihn an dem Bandleader der E- Street-Band, der auch Oscar-Preisträger und 20-facher Grammy-Gewinner ist?

„Bruce ist absolut authentisch. In seinen Liedern beschreibt er die Lebenssituation vieler Menschen“, sagt Heldmann. Springsteen sei „ehrlich, bodenständig und wohltätig gegenüber Bedürftigen.

Von den Konzerten einmal abgesehen, ist Heldmann seinem Idol einmal ganz nah gekommen. Das war in einer Kneipe in New York, in der Springsteen an der Theke saß. „Damals habe ich mich aber nicht getraut, ihn anzusprechen.“ (use)

Auch unangemeldete Anhänger von Springsteen sind bei dem Treffen am Samstag, 10. Mai, ab 19.30 Uhr im „Podium“, Kölnische Straße 34, willkommen. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.