1. Startseite
  2. Kassel
  3. Fasanenhof

Anwohner beobachtet Fahrraddieb in Kassel

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Polizeiwagen mit Blaulicht
Ein mutmaßlicher Fahrraddieb wurde am Sonntagabend in Kassel festgenommen. © Agentur, dpa

Besonders aufmerksam handelte am Sonntagabend ein Anwohner aus der Kaulbachstraße (Fasanenhof), der einen Einbrecher beobachtete.

Kassel - Mit seiner Unterstützung konnten Streifen den mutmaßlichen Täter auf frischer Tat ertappen. Im Rucksack des 48-jährigen Tatverdächtigen hätten die Beamten verschiedene Werkzeuge, mit denen er offenbar unmittelbar zuvor mehrere Einbrüche in Häuser und Keller in der Kaulbachstraße sowie der Kellermannstraße verübt hatte, gefunden.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der Anwohner gegen 23 Uhr beim Blick aus dem Fenster gesehen, wie der Täter die Haustür des Nachbarhauses aufhebelte und im Treppenhaus verschwand. Sofort alarmierte er die Polizei und behielt den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Streifen im Blick. Dieser stellte zwischenzeitlich bereits ein Fahrrad vor dem Haus zum Abtransport bereit. Noch bevor der 48-Jährige damit von dannen ziehen konnte, klickten für ihn die Handschellen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand gehen mindestens sechs Taten in den angrenzenden Häusern auf das Konto des Einbrechers. Dabei hatte er es auf in Kellern abgestellte Fahrräder abgesehen, aber bis zu seiner Festnahme noch keine Beute gemacht. Es bestehe der Verdacht, dass der 48-Jährige aus Kassel, der bereits einschlägig wegen Eigentumsdelikten bekannt ist, mit den Einbrüchen und dem Verkauf der Beute seine Drogenabhängigkeit finanzieren wollte.  (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion