Drei Männer leicht verletzt

Fasanenhof: Vier Autos an Auffahrunfall  beteiligt

Fasanenhof. Vier Fahrzeuge waren an einem Auffahrunfall beteiligt, der sich am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr auf der Ihringshäuser Straße (Fasanenhof) ereignete.

Drei der Fahrer wurden dabei leicht verletzt, benötigten aber keinen Rettungsdienst, so Polizeisprecher Matthias Mänz. Der Gesamtsachschaden wird auf knapp 30 000 Euro geschätzt.

Alle vier Fahrzeuge, ein Daihatsu Cuore, eine Mercedes C-Klasse, ein Hyundai Tucson und ein Mercedes Vito fuhren auf dem linken der beiden Fahrstreifen in Richtung Innenstadt. Kurz vor der Mörikestraße fuhr der 23-Jährige aus Fuldatal am Steuer des Vitos vermutlich aus Unachtsamkeit auf den vorausfahrenden Hyundai auf, der durch den heftigen Aufprall auf den Mercedes und dieser wiederum auf den Daihatsu geschoben wurde.

Der 59-jährige Hyundai-Fahrer aus Immenhausen, der 25-jährige Mercedes-Fahrer aus Vellmar und der 33-jährige Daihatsu-Fahrer aus Helsa verletzten sich leicht, der 23-Jährige war unverletzt geblieben.

Bis zum Abschleppen der drei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge musste der linke Fahrstreifen der Ihringshäuser Straße stadteinwärts gesperrt werden, wodurch es zu Behinderungen im Berufsverkehr kam. 

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.