Ein 18-Jähriger wurde festgehalten

Autoknacker in flagranti erwischt

+

Fasanenhof. Zwei Autobesitzer erwischten Mittwochnachmittag zwei mutmaßliche Autoaufbrecher, die sich an ihrem auf der Freiligrathstraße abgestellten Renault zu schaffen machten.

Es gelang ihnen, einen 18-jährigen Tatverdächtigen, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, festzuhalten, ein zweiter Täter flüchtete vom Tatort.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner kamen die Autobesitzer gegen 17 Uhr nach Hause und sahen die beiden Männer, wie sie an der Fahrertür ihres Renaults hantierten. Dem 35-jährigen Autobesitzer gelang es, einen der Männer festzuhalten. Der 18-Jährige, der bereits in der Vergangenheit wegen Eigentumsdelikten bei der Polizei in Erscheinung getreten ist, muss sich nun wegen versuchtem Pkw-Aufbruch verantworten.

Die Zeugen beschrieben den flüchtigen Mann wie folgt: etwa 18 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und südländisches Äußeres. Er soll schlank sein und habe dunkle, kurze Haare. Bekleidet sei er mit einer Jeans, einer dunklen Daunenjacke und einer Baseballkappe gewesen. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.