Drogen bei dem 28-Jährigen gefunden

Einbrecher in Kassel nach Zeugenhinweis gefasst

+
Symbolbild: Die Polizei hat einen Einbrecher in Kassel nach einem Zeugenhinweis geschnappt. 

Die Polizei hat nach eigenen Angaben einen 28-jährigen Mann festgenommen, der für Einbrüche im Stadtgebiet und im Landkreis Kassel verantwortlich sein könnte.

Wie Sprecherin Ulrike Schaake mitteilte, nahmen Polizisten den Mann am Donnerstagabend in Kassel-Fasanenhof fest. Vorausgegangen sei der Hinweis eines Bürgers, der den Mann mit einer Tasche in seinem Garten ertappte habe. Der 28-Jährige, der wegen fünf Einbrüchen bereits per Haftbefehl gesucht wurde, wurde am Freitag einem Haftrichter vorgeführt.

Polizisten hätten den Mann nach dem Hinweis nicht weit entfernt von dem Garten, in dem er ertappt wurde, nahe eines Kleingartenvereins festgenommen. Es handele sich dabei um einen polizeibekannten Mann ohne festen Wohnsitz.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 28-Jährige für noch mehr Einbrüche als Täter in Frage kommt. Außerdem habe die Polizei bei einer Durchsuchung des mutmaßlichen Einbrechers kleinere Mengen verschiedener Drogen gefunden. Dabei handelt es sich laut Schaake um Marihuana, Amphetamine und Ecstasy-Pillen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.