Fasanenhof

Einbrecher schlugen Scheibe ein: Von Bewohner ertappt

Fasanenhof. Der Bewohner eines Hauses in Fasanenhof hat am Dienstag zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Die Täter flüchteten ohne Beute. 

Manchmal ist es auch von Vorteil, wenn man vergesslich ist: Der Bewohner eines Einfamilienhauses an der Mörikestraße ertappte am Dienstag zwei Einbrecher. Er war gegen 13 Uhr nur deshalb kurz nach Hause zurückgekehrt, weil er etwas vergessen hatte.

Als der Mann die Haustür aufschloss und den Flur betrat, hörte er jedoch plötzlich das Klirren von Glas, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Als der Bewohner im Wohnzimmer nachsah, entdeckte er, dass die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen war und sah zwei Männer durch den Garten davonrennen. Offenbar hatten die Einbrecher bemerkt, dass sie ertappt worden waren. Beute hatten sie noch nicht gemacht. Das Duo flüchtete in Richtung Hauffstraße.

Der Bewohner alarmierte sofort die Polizei. Weil er die Täter nur von Weitem gesehen hatte, konnte er sie allerdings nicht näher beschreiben. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Bereich Fasanenhof und den angrenzenden Stadtteilen blieb ohne Erfolg. Jetzt hoffen die Ermittler der Kasseler Kripo auf Zeugen.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.