Er ist orientierungslos - Polizei bittet um Hinweise

Er wird seit Donnerstag vermisst: Polizei sucht Serafim G. aus Kassel

Polizei sucht Vermissten
+
Wird vermisst: Serafim G.

Der 78-jährige Serafim G. wird weiter vermisst. Er wohnt im Kasseler Stadtteil Oberzwehren, befindet sich aber aktuell zur Behandlung im Klinikum Kassel im Stadtteil Fasanenhof.

Dieser Artikel wurde aktualisiert am 25. Mai um 12.11 Uhr: Am Donnerstagmittag hatte Serafim G. laut Polizei sein Krankenzimmer unbemerkt verlassen und ist seitdem verschwunden. Er kann sich nicht orientieren. Laut Polizei ist der 78-Jährige auffällig langsam unterwegs.

Die Suche nach ihm seit Donnerstag - die auch am heutigen Montag weitergeführt wird - hat bislang nicht zum Erfolg geführt. Hinweise auf den Aufenthaltsort des 78-Jährigen liegen der Polizei weiter nicht vor. Die Beamten bitten daher für die weitere Suche um Hinweise aus der Bevölkerung.

So sieht der Vermisste aus: Serafim G. ist 1,70 Meter groß, schlank und hat kurze dunkelgraue Haare. Vor seinem Verschwinden trug er eine hellgrüne Fleece-Jacke, eine schwarz-weiß karierte Schlafanzughose (die auch als Schlafanzughose zu erkennen ist), Straßenschuhe und ein dunkelgraues Basecap. Der Vermisste spricht nur russisch.

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben kann, meldet sich bitte bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561- 9100 oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.