Großer Andrang

Klinikum Kassel: Hunderte Besucher bei Eröffnung des Empfangsgebäudes

Kassel. Noch bevor sich um kurz vor 14 Uhr die großen Glastüren am Kasseler Klinikum öffneten, war der Andrang groß. Viele Kasseler konnten es offenbar kaum erwarten, sich das neue Empfangsgebäude anzugucken.

Unter den Ersten waren auch Renate Söhnchen und Erika Cramer, die seit Jahren als „Blaue Helferinnen“ im Klinikum ehrenamtlich Patienten begleiten. „Das müssen wir uns doch unbedingt angucken, schließlich werden wir oft auch um Auskunft gebeten“, sagten die beiden Kasselerinnen. Erika Cramer hat gleich eine Schwachstelle entdeckt: Die Sitzgelegenheiten der Cafeteria direkt am Eingang seien zugig. „Ein bisschen wie im Bahnhof“, sagte die 75-Jährige.

26,4 Mio. Euro Baukosten

Die meisten Besucher waren aber angetan von dem Neubau. 26,4 Millionen Euro wurden in den turmartigen Rundbau investiert. „Toll, absolut schön“, sagt Silvia Werner aus Söhrewald, die ihren Mann Jochen im Krankenhaus besuchte. Von der Galerie vor dem Eiscafé blickte das Ehepaar auf das Getümmel in den unteren Geschossen. Großzügig und einladend wirke der Empfang, sagte der 54-Jährige. „Das hat gar kein Krankenhausambiente, eher wie eine Einkaufspassage.“ Rolltreppen führen - ähnlich wie in der Königsgalerie - vom Foyer in die oberen Niveaus des offenen, hellen Gebäudes. Ein Friseur, eine Apotheke, ein Sanitätshaus und zwei Cafés sind ab sofort für die Patienten und Besucher da.

Eine Einkaufsgalerie war auch die erste Assoziation von Mahmut Bal, der mit seiner Familie gekommen war - „einfach aus Neugierde“ wie der Kasseler sagte. Die beiden Kinder - fünf Monate und dreieinhalb Jahre alt - sind beide im Klinikum zur Welt gekommen. „Sehr schön“ finden er und seine Frau den neuen Empfangsbereich. Hoffentlich werde auch die Orientierung etwas leichter, sagte der Familienvater.

Das war zumindest das Ziel bei der Planung des zentralen Empfangs samt elektronischem Wegeleitsystem. Vom Foyer aus soll man ab sofort auf schnellstem Weg in die Stationen und Untersuchungszentren des Krankenhauses gelangen.

Klinikum Kassel: Eröffnung des neuen Empfangsgebäudes

Zur Eröffnung hatte das Klinikum für Unterhaltung mit dem Circus Rambazotti gesorgt. Vor dem Eingang spuckte Kolja Bukowski Feuer in die eiskalte Januarluft. Drinnen stolzierte Stelzenläuferin Charlotte Ahrends. Und freundliche junge Damen im weißen Kittel verteilten als „Glücksimpfung“ Bonbons an die Besucher. Im neuen Konferenzraum gab es Vorträge zu medizinischen Themen.

Auch die Cafeteria im Eingangsbereich und die Eisdiele im oberen Niveau des offenen Foyers wurden sogleich von den Gäste in Beschlag genommen.

Von Katja Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.