1. Startseite
  2. Kassel
  3. Fasanenhof

Schwerer Unfall in Kassel: Pedelec-Fahrer im Krankenhaus gestorben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Meyer, Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Ein 58-Jähriger wird am Donnerstag (23. Juni) in Kassel bei einem Unfall schwer verletzt. Wenige Tage später erliegt er seinen schweren Verletzungen.

Update vom Dienstag, 28. Juni, 10.30 Uhr: Kassel - Am späten Montagabend hat die Kasseler Polizei die Nachricht aus dem Krankenhaus erreicht, dass der 58-jährige Pedelec-Fahrer, der am Donnerstagabend (23. Juni) bei dem Unfall in der Straße „Hinter dem Fasanenhof“ verletzt wurde, am gestrigen Nachmittag infolge seinen schweren Verletzungen gestorben ist. Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern weiterhin an. Auf den Zeugenaufruf der Polizei vom Montag hat sich bereits eine Person gemeldet, die Hinweise auf den gesuchten Ersthelfer geben konnte.

Der Unfall hatte sich am vergangenen Donnerstag gegen 18 Uhr ereignet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 58-Jährige mit seinem Pedelec in der Straße „Hinter dem Fasanenhof“ in Richtung Fuldatalstraße gefahren, als ein 71-jähriger Autofahrer aus Kassel die Fahrertür seines geparkten Mercedes öffnete. Dabei stieß die Tür offenbar gegen den Lenker des Radfahrers, der daraufhin stürzte und dabei so schwer verletzt wurde, dass er schließlich im Krankenhaus verstarb.

Mit Blaulicht und rotem „Unfall“-Hinweis warnt die Polizei
Ein 58-jähriger Pedelec-Fahrer schwebt nach einem Unfall in Kassel in Lebensgefahr. © Stefan Puchner/dpa

Schwerer Unfall in Kassel: Pedelec-Fahrer in Lebensgefahr

Erstmeldung vom 27. Juni: Kassel - Der 58-jährige Pedelec-Fahrer, der bei einem Unfall am Donnerstagabend (23. Juni) in der Straße „Hinter dem Fasanenhof“ in Kassel schwer am Kopf verletzt wurde, schwebt nach Einschätzung der Ärzte in Lebensgefahr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 58-Jährige gegen 18 Uhr in Richtung Fuldatalstraße gefahren, als ein 71-jähriger Autofahrer aus Kassel die Fahrertür seines geparkten Mercedes öffnete. Dabei stieß die Tür offenbar gegen den Lenker des Radfahrers, der daraufhin stürzte und schwer verletzt wurde, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall möglicherweise beobachtet haben. Insbesondere ein noch unbekannter Ersthelfer, der sich um den gestürzten Radfahrer gekümmert haben soll, kann möglicherweise nähere Angaben zu einzelnen Umständen machen. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use/kme)

Ebenfalls am Donnerstag (23. Juni) kam es im Kreis Kassel zu einem schweren Unfall dreier Autos. Dabei wurden drei Personen teils schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion