Nach Zeugenhinweis

Polizei schnappte Auto-Aufbrecher in Kassel

Kassel. Ein perfektes Zusammenspiel zwischen Zeugen und Polizei ermöglichte in der Nacht zum Donnerstag die Festnahme eines flüchtenden Auto-Aufbrechers in Kassel, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Zwei Zeugen im Alter von 27 und 28 Jahren stoppten gegen 2.40 Uhr einen Streifenwagen auf der Ihringshäuser Straße. Sie waren zuvor durch den Alarm eines Mercedes Sprinters auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatten die eingeschlagene Scheibe sowie einen Mann beim Diebstahl von Gegenständen aus dem Auto beobachtet. Der Täter war anschließend auf einem Fahrrad geflüchtet.

Die Beamten nahmen sofort die Fahndung auf. In der Simmershäuser Straße machten sie den tatverdächtigen Radfahrer ausfindig. Nach seiner Flucht durch mehrere Straßen gelang dann die Festnahme im Bereich Ihringshäuser Straße / Am Fasanenhof. 

Die Beamten hätten dort dem 28-Jährigen mit dem Polizeiwagen schließlich den Weg abschneiden und ihn auf dem Gehweg zum Anhalten zwingen können. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen fand die Streife eine Arbeitsjacke und eine Taschenlampe, wobei es sich um Diebesgut aus dem aufgebrochenen Sprinter handelte. 

Rubriklistenbild: © Jan Woitas /dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.