Verkehrskontrolle

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer in Kassel

Symbolbild, Verkehrskontrolle der Polizei
+
Ein betrunkener Autofahrer wurde in der Nacht zum Mittwoch von der Polizei auf der Ihringshäuser Straße in Kassel gestoppt.

Ein betrunkener Autofahrer (46) wurde in der Nacht zum Mittwoch bei einer Verkehrskontrolle auf der Ihringshäuser Straße (Fasanenhof) von der Polizei gestoppt. Die Beamten richteten ihr Hauptaugenmerk bei der Kontrolle auf Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbeschränkung sowie Alkohol und Drogen am Steuer.

Kassel - Laut Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatten die Polizisten zwischen 23.50 und 1.40 Uhr in Höhe der Kaulbachstraße den in Richtung Fuldatal fahrenden Verkehr ins Visier genommen. Dazu setzten sie ein Laserhandmessgerät ein und überprüften die Geschwindigkeit von 52 Fahrzeugen. Ein Großteil der Fahrer habe sich an die erlaubten 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften gehalten. Sechs Autofahrer überschritten die Geschwindigkeit geringfügig, weshalb sie nun ein Verwarnungsgeld von bis zu 35 Euro erwartet.

Etwas schneller war der Fahrer eines VW unterwegs, der mit 75 km/h gemessen wurde. Er muss jetzt mit einem Bußgeld von 80 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Gegen 1 Uhr hielten die Polizisten den Dacia an, der von dem 46-Jährigen aus dem Landkreis Kassel gesteuert wurde. Sofort stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein Atemalkoholtest ergab rund 1,3 Promille, weshalb ein Arzt dem Mann eine Blutprobe entnahm. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 46-Jährigen ein.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.