Tier sprang vom Kofferraum nach vorne

Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro: Hund verursacht Unfall

Kassel. Ein Autofahrer hat in Kassel einen Unfall beim Ausparken verursacht, weil sein Hund vom Kofferraum nach vorne gesprungen war. Der Mann trat vor Schreck aufs Gaspedal.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Sonntag gegen 14.45 Uhr auf der Mörikestraße im Stadtteil Fasanenhof. Der 28-Jährige aus Kassel ließ seinen Pitbull-Terrier in den Kofferraum seiner M-Klasse einsteigen, der durch ein Sicherheitsnetz vom vorderen Bereich des Autos getrennt ist. Das Herrchen stieg vorne ein und startete den Motor.

Irgendwie gelang es dem Hund, am Trennnetz vorbei nach vorne zu springen. Wie der 28-Jährige bei der Unfallaufnahme gegenüber den Beamten angab, habe er sich dabei derart erschreckt, dass er das Gaspedal durchdrückte und sein Wagen nach vorne schoss. Dabei krachte dieser auf das Heck des vor ihm stehenden Wagens, einem Opel Zafira, den er durch die Wucht des Aufpralls auch noch gegen ein Verkehrsschild schob.

Glücklicherweise blieben Herrchen und Hund unverletzt. Der Schaden an den Autos und einem Verkehrsschild beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.