„Sensenmann“ sorgte für Angst auf Schulhof: Polizei nahm verwirrten Mann fest

+

Kassel. Ein mit einer Sense bewaffneter Mann hat am Dienstag auf dem Schulhof der Fasanenhof Schule Angst und Schrecken verbreitet.

Wie erst Mittwoch bekannt wurde, war der geistig verwirrte Mann gegen 16 Uhr mit der scharfen Sense auf dem Schulhof der Grundschule an der Mörikestraße herumgelaufen und hatte sich aggressiv gebärdet. „Ihr werdet alle büßen", soll er unter anderem gerufen haben. Einem couragierten Zeugen gelang es, dem Mann die Sense abzunehmen. Kurz darauf nahm die Polizei den 27-Jährigen aus Kassel fest.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der geistig verwirrte Mann wurde nach Angaben der Polizei in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Bei seiner Festnahme sei der 27-Jährige auch auf die Beamten losgegangen, die ihn aber schnell unter Kontrolle brachten. „Er sprach wirres Zeug und glaubte offenbar, ein Ritter zu sein“, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Die Sense hielt der Verwirrte scheinbar für sein Schwert.

Eltern, die ihre Kinder gegen 16 Uhr vom Hort abholen wollten, hatten den „Sensenmann“ im Schulhof bemerkt. Er sei im Gesicht bemalt und mit einer Art Umhang verkleidet gewesen und trug eine große Sense in der Hand, schildert ein 34-jähriger Vater gegenüber der HNA. „Man hat richtig Angst bekommen.“ Nachdem ein anderer Zeuge den Fremden entwaffnet hatte, lief dieser davon. Die alarmierte Polizeistreife traf den Mann unweit des Tatorts auf einer Bank in der Stifterstraße an. Er spuckte um sich und schrie Passanten an, berichten die Beamten. Der verwirrte Mann wurde in Gewahrsam genommen und in die Psychiatrie eingeliefert, wo er jetzt behandelt wird. Der 27-Jährige stand auch vor dem Vorfall schon unter Betreuung.

Auch wenn die Sache glimpflich ausgegangen ist, seien viele Kinder verunsichert, sagt ein Vater. Seine 7 und 10 Jahre alten Kinder trauten sich jetzt nicht mehr allein auf den Nachhauseweg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.