Täter hatte Klebeband dabei

Überfall im Einfamilienhaus: 92-jährige Frau verjagte Räuber

+
Diese Tasche ließ der Räuber zurück: Darin befanden sich Klebeband und Taschentücher.

Kassel. Eine 92-jährige Frau ist am Dienstagnachmittag in ihrem Haus an der Mörikestraße im Stadtteil Fasanenhof Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Weil die resolute Rentnerin aber um Hilfe schrie, ergriff der Täter die Flucht und ließ eine kleine schwarzblaue Stofftasche zurück. Darin befanden sich Paketklebeband und Taschentücher. Das ist ein Hinweis dafür, dass der Täter das Opfer möglicherweise knebeln oder fesseln wollte, so Polizeisprecher Torsten Werner.

Laut Polizei klingelte der Mann 14.30 Uhr an der Haustür der Seniorin. Als sie die Tür ihres Einfamilienhauses öffnete, drängte sie der Räuber zurück in den Flur. Nach einem kurzen Gerangel sei es der Rentnerin allerdings gelungen, auf die Straße zu fliehen und mit Hilferufen auf sich aufmerksam zu machen. Sie drückte zeitgleich den Hausnotrufknopf an einem Band, das sie um den Hals trug, und verständigte damit den Rettungsdienst.

Der Täter flüchtete daraufhin vom Tatort auf die Mörikestraße und von dort in unbekannte Richtung. Bei dem Gerangel hatte der Räuber seine Sporttasche zurückgelassen.

Der Polizei liegt nur eine vage Täterbeschreibung vor. Demnach ist der Mann etwa 30 bis 40 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Er sei schlank und dunkel gekleidet gewesen. Bei der zurückgelassenen Tasche handelt es sich um eine kleine schwarzblaue Sporttasche mit dem Schriftzug und Abbildungen des Science-Fiction-Films „Transformers“. In der Tasche des Herstellers Herlitz waren braunes Paketklebeband und ein Päckchen Taschentücher verstaut.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.