Wasserwerker war Trickdieb: Schmuck weg

Kassel. Ein Rentnerehepaar ist am Freitag in seiner Wohnung an der Gottfried-Keller-Straße (Fasanenhof) Opfer von Trickdieben geworden. Gegen 14.25 Uhr hatte sich ein Mann gegenüber dem 88- und der 76 Jährigen als Mitarbeiter der Städtischen Werke ausgegeben.

Er müsse den Wasserdruck kontrollieren. Während er mit dem Ehepaar in der Küche war, muss sich laut Polizei ein Komplize eingeschichen haben. Dieser ließ unbemerkt Schmuck im Wert von 1000 Euro mitgehen. Erst später fiel den Eheleuten auf, dass zwei goldene Armbanduhren, eine Goldkette, ein Paar goldene Ohrstecker mit Perlen und einige Silberringe fehlten. (rud)

 

Täterbeschreibung: 25 bis 30 Jahre, 1,90 Meter, kurze schwarze Haare, südländisches Aussehen, helle Hose, dunkelblaute Jacke. Hinweise: Tel. 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.