Naturkundemuseum

Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde feiert 25 Jahre Bestehen

Chinesische Krokodilschwanzechse: Das Reptil gehört Dierk Dölle. Er ist Mitglied in der Ortsgruppe Kassel der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde, die heute ihr 25-jähriges Jubiläum feiert. Foto: Dölle / nh

Kassel. Immer wieder hört Dierk Dölle, dass sein Hobby exotisch sei. Diese Einschätzung kann der 48-Jährige nicht teilen. „Es ist unheimlich interessant“, sagt er stattdessen.

Dölle hält chinesische Krokodilschwanzechsen und ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT), Ortsgruppe Kassel, die heute ihr 25-jähriges Jubiläum feiert.

Wie Dölle zu dem Verein kam? Ein Freund habe beruflich ins Ausland gemusst, erzählt er. Während dieser Zeit passte der 48-Jährige auf dessen Erdnattern auf. „Er wusste, dass ich Ahnung habe“, sagt er. Darum fiel die Wahl auf ihn. Während dieser Zeit legte das Weibchen Eier. Um sich Rat zu holen, wie er die Jungtiere richtig pflegt, wandte er sich an die DGHT.

Mittlerweile hat er die verschiedensten Reptilien gehalten. „Das Beste für die Tiere ist, wenn sie die Möglichkeit haben, sich zu vermehren“, sagt er. „Das ist ein Zeichen, dass es ihnen gut geht.“ Und wohl sollen sich seine Tiere bei ihm fühlen. Darum hat er sich schließlich für die Krokodilschwanzechse entschieden. Denn diesem Tier kann er die entsprechenden Lebensbedingungen bieten.

Aufmerksam wurde er auf die Tiere durch eine Exkursion mit der DGHT. Denn die fast vierzig Mitglieder der Kasseler Gruppe besuchen gemeinsam Zoos, fahren zu Naturschutzeinsätzen – in Homberg haben sie zum Beispiel Zauneidechsen umgesiedelt, als der Bahnhof umgebaut wurde – und treffen sich einmal im Monat, dann hören sie zum Beispiel Vorträge.

Das 25-jährige Jubiläum feiern die Mitglieder heute von 10 bis 17 Uhr im Naturkundemuseum im Ottoneum. Dazu sind auch Besucher eingeladen. Folgende Kurzvorträge sind geplant:

• Detlef Schmidt: Naturschutzprojekt Steinbruch Altenbrunslar • Frank Schmeissing: Strumpfbandnattern

• Lucas Schmeissing: Ringelnattern • Laurin Braun: Das Serpentarium Calden

• Timo Evans: Krokodile

• Dierk Dölle: Die DGHT Stadtgruppe Kassel

• Michael Kreuzer: Haltung und Zucht von Brillenschlangen.

Am Nachmittag wird Peter Fritz aus Berlin zum Thema „Cognac, Stör und kleine braune Eidechsen – eine Reise durch Armenien“ sprechen.

Wer Beratung braucht, kann die DGHT-Mitglieder gern ansprechen. Außerdem informiert das Regierungspräsidium Kassel über den Handel mit artgeschützten Tieren. Der Eintritt ist frei. (sas)

Kontakt: http://www.dght- kassel.info

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.