Trams fahren im NVV-Gebiet zu anderen Zeiten

An Feiertagen gilt Sonderfahrplan

Regiotram: Anderer Fahrplan an den Feiertagen. Archivfoto: Herzog

kassel. An den Feiertagen müssen Fahrgäste des NVV andere Abfahrts- und Ankunftszeiten berücksichtigen: Im gesamten NVV-Gebiet gilt an Heiligabend und Silvester der Samstagsfahrplan. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag sowie an Neujahr sind alle Fahrzeuge wie an Sonn- und Feiertagen unterwegs.

Ein besonderes Angebot gibt es zu Silvester: Am 31. Dezember fahren Busse und Trams tagsüber und bis etwa 23.30 Uhr wie an einem regulären Samstag. Am Neujahrsmorgen ab etwa 0 Uhr fahren die Trams der Linien 1, 4, 5 und 7 die ganze Nacht durch.

Alle Nachtschwärmerbahnen verkehren nach einem Sonderfahrplan. Der NVV empfiehlt dazu die extra aufgelegte Broschüre mit dem Titel „Sie feiern, wir fahren!“, in der alle Fahrpläne und Routen der Linien über die Weihnachtsfeiertage und an Silvester zu finden sind. Sie liegt in Bussen und Bahnen sowie im NVV-Kundenzentrum der KVG an der Mauerstraße in Kassel und in der Gastronomie aus und ist im Internet veröffentlicht unter www.kvg.de Persönliche Auskünfte gibt es auch am Servicetelefon unter: 01 80/234-01 80 (6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunkpreise max. 42 Cent pro Minute). An Silvester ist das Servicetelefon rund um die Uhr geschaltet.

Das Multi-Ticket gilt laut NVV drei Tage, vom 24. bis einschließlich 26. Dezember und an Silvester während der gesamten Nacht. Mit einem am 24. Dezember gelösten Multi-Ticket können zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern unter 18 Jahren, alternativ: drei Jugendliche bis 18 Jahre unterwegs sein. (ste)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.