Gesundheitsinterview: Feste Zähne an einem Tag

+
Behandlung unter größtmöglichen Hygienebedingungen: Dr. Mirjam Mujakovic und Dr. Michael Claar decken dank spezieller Hygienemaßnahmen auch derzeit das ganze Spektrum der zahnmedizinischen Behandlung ab.

Das Gesundheitsinterview mit Zahnarzt Dr. Michael Claar

Gesunde feste Zähne, ein strahlendes Lächeln und ein fester Biss beim Essen – all das ist kein Wunschtraum. Dank modernster Zahnmedizin ist es heute möglich, dass jeder – auch im fortgeschrittenen Alter – mit perfekt sitzendem Zahnersatz versorgt werden kann. Verrutschender Zahnersatz und dadurch bedingte unangenehme Situationen im Alltag, vorzugsweise beim Essen, gehören dank der Implantatversorgung längst der Vergangenheit an. Doch Dr. Michael Claar, Kasseler Zahnarzt und Implantologe, weiß, dass viele Patienten auch gewisse Ängste vor dem Eingriff haben. Wir sprachen mit dem Zahnmediziner über Möglichkeiten und Risiken der Implantatversorgung.

Herr Dr. Claar, zunächst einmal die Frage: Finden in Zeiten der Corona-Krise in Ihren beiden Praxen momentan überhaupt normale Behandlungen statt?

Ja, wir behandeln unsere Patienten unter größtmöglichen Hygienemaßnahmen und haben alle Empfehlungen und Vorschriften im Zusammenhang mit der Coronakrise umsetzen können. Wir verfügen außerdem über ausreichend Schutzmaterialien, um unsere Patienten, unsere Mitarbeiter und uns bestmöglich vor dem Virus schützen zu können. Somit führen wir mittlerweile wieder alle Behandlungen, auch das Einsetzen von Zahnimplantaten, durch.

Wenn ich mich für die Versorgung mit Implantaten entscheide – wie muss ich mir den Ablauf vorstellen?

Zunächst muss man sich den Knochen anschauen, in den das Implantat gesetzt werden soll. Dazu wird ein 3D-Röntgenbild erstellt, mit dem wir auf ein Zehntel genau den Kieferknochen in Höhe und Breite vermessen. Die Implantate funktionieren im Kiefer wie Dübel in der Wand – und diese muss fest sein, wie auch der Kieferknochen. In das Zahnimplantat setzen wir dann einen Aufbau, an dem der Zahnersatz befestigt wird.

Wie lange dauert der Eingriff?

Theoretisch kann man das an einem Tag machen. Das ist aber abhängig vom Kieferknochen – hat sich dieser bereits zurückgebildet, muss er zunächst aufgefüllt werden. Ist noch genügend Knochenmaterial vorhanden, kann man Implantate tatsächlich auch während eines Termins setzen. Allerdings muss der Patient bei der Ein-Tages-Lösung im Anschluss an die Behandlung sehr vorsichtig sein. Das ist vergleichbar mit einem Gipsbein, damit muss man auch vorsichtig laufen. Und auch das Implantat muss zunächst in den Knochen einheilen. Wie wird der Kieferknochen aufgebaut, wenn er sich bereits zurückgebildet hat? Dazu haben wir Material synthetischen oder tierischen Ursprungs zur Verfügung. Damit wird das fehlende Knochenmaterial angefüllt und wächst in der Regel sehr gut ein. Nach ein paar Monaten, wenn genügend Festigkeit gegeben ist, kann das Implantat gesetzt werden.

Welche Komplikationen können eintreten?

Grundsätzlich muss man festhalten, dass Komplikationen äußerst selten sind. Sollte es wider Erwarten dennoch dazu kommen, hat man es in erster Linie mit Wund- beziehungsweise Einheilungsstörungen zu tun. Diese können aber medikamentös behandelt werden.

Wie sieht es mit Schmerzen nach der Behandlung aus?

In der Regel kommen Patienten mit normalen Schmerzmitteln gut hin. Für die Dauer der Einheilung sollte der betroffene Bereich auch noch nicht zu sehr belastet werden. Dennoch sind die Patienten für gewöhnlich nicht massiv eingeschränkt.

Ist es auch möglich, die Behandlung in Narkose durchzuführen, also zu verschlafen?

Wir arbeiten seit über 15 Jahren mit einem Facharzt für Anästhesiologie, also einem Narkosearzt, zusammen. Somit können wir unseren Patientinnen und Patienten eine ambulante Behandlung im Schlaf anbieten. Dies ist für viele Patienten ein großer Vorteil, da sie weder Geräusche noch die Zahnarztatmosphäre während der Behandlung empfinden. Und wenn sie dann aufwachen, ist schon alles passiert. (veg)

KONTAKT

Claar Zahnärzte

Praxis Bad Wilhelmshöhe

Druseltalstraße 178, 34131 Kassel, Tel. 05 61 / 5 74 32 60

Praxis Leipziger Platz

Leipziger Str. 164, 34123 Kassel, Tel. 05 61 / 51 08 80 00

www.dr-claar.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.