Festnahme: Dealer hatte Heroinkugeln im Mund

Kassel. Einem mutmaßlichen Drogendealer aus Kassel nützte es am Dienstagabend bei einer Polizeikontrolle auch nichts, dass er die Heroinplömbchen im Mund und in der Unterwäsche versteckt hatte: Die Polizisten fanden die Drogen und nahmen den 38-Jährigen fest.

Nach Angaben der Polizei hatten die Beamten den Verdächtigen, der bereits mehrfach wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Eigentumsdelikten aufgefallen ist, gegen 19.50 Uhr am Grünen Weg (Mitte) überprüft. Dabei bemerkten sie schnell, dass er sieben Heroinplömchen - also verpackte kleine Drogenportionen - im Mund verbarg.

Bei der körperlichen Durchsuchung auf dem Revier entdeckten die Fahnder weitere acht mit Heroin gefüllte Plömchen in der Unterwäsche des Mannes. Anschließend wurde auch die Wohnung des mutmaßlichen Dealers durchsucht. Dort stießen die Beamten auf weitere 14 Gramm Heroin und 1200 Euro - vermutlich Geld aus Drogengeschäften. Die Gesamtmenge der bei dem Mann gefundenen illegalen Drogen haben laut Polizei einen Marktwert von etwa 1000 Euro.

Der 38-Jährige muss sich nun wegen Drogenbesitzes und dem Verdacht des Handeltreibens mit Heroin in nicht geringen Mengen verantworten. (rud)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.