48-Jähriger auf frischer Tat ertappt

Festnahme nach Einbruch in Kiosk

Kassel. Einen 48-jährigen Mann aus Kassel hat die Polizei am frühen Freitagmorgen festgenommen. Er wurde auf frischer Tat in einem aufgebrochenen Kiosk ertappt.

Der Mann hatte gegen 2.40 Uhr einen Kiosk an der Ihringshäuser Straße aufgebrochen. Der Eigentümer, der unmittelbar neben seinem Kiosk wohnt, war vom Klirren einer Scheibe wach geworden.  Da er vermutete, sein Kiosk könnte betroffen sein, verständigte er einen benachbarten Freund; gemeinsam kontrollierten sie den Kiosk.

Dabei stellten sie fest, dass in das Gebäude eingebrochen worden war und sich der Täter vermutlich noch im Kiosk befand. Sie informierten umgehend die Polizei. Die Beamten konnten den Einbrecher an Ort und Stelle festnehmen.

Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Beamten Münzgeld und einige Geldscheine in der Jackentasche. Der Mann versuchte den Schutzleuten weis zu machen, dass die Münzen aus einem Automatengewinn stammten. Nachdem die Beamten jedoch auch nagelneue Plastikfeuerzeuge, ein originalverpacktes Metallfeuerzeug und einen ungeöffneten Flachmann in der Kleidung fanden, räumte der 48-Jährige die Tat ein.

Auch eine am Ausgang abgestellte Stofftasche - neben einem Schraubendreher und einer Taschenlampe war sie voll mit Waren aus dem Kiosk - sprachen eindeutig für die Unschuld des 48-Jährigen. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Einbruchsdiebstahl eingeleitet. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.