Festnahme: Vier Straftaten in einer Stunde

Bettenhausen. Ein 32-jähriger Mann ist am Mittwochabend auf der Leipziger Straße vorläufig festgenommen worden. Laut Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch steht er im Verdacht, zuvor innerhalb einer Stunde insgesamt vier Straftaten begangen zu haben.

Eine 23-jährige Frau aus Kassel hatte den Verdächtigen beobachtet, wie er an der Leipziger Straße ein abgestelltes Auto durchsuchte. Sie alarmierte die Polizei.

Um ins Auto zu gelangen hatte er den Umstand genutzt, dass das Beifahrerfenster einen Spalt aufgestanden hatte. Er drückte die Scheibe ein Stück weiter herunter, griff hinein und entriegelte die Tür. Kurz darauf klickten die Handschellen.

Bei dem 32-Jährigen, der schon 62 Mal nach verschiedenen Straftaten Kunde der Polizei war, fanden die Beamten mehrere Flaschen Schnaps und drei Paar Sportschuhe der Marken Puma und Adidas. Das Diebesgut stammte laut Polizei aus einem Lebensmittelgeschäft und zwei Schuhläden, die der Verdächtige zuvor heimgesucht hatte.

Die Gegenstände wurden sichergestellt und an die Eigentümer zurückgegeben. Die Beute hatte einen Gesamtwert von knapp 300 Euro. Der 32-Jährige erhielt Strafanzeigen wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Diebstahl. Nach Abschluss der polizeilichen Sofortmaßnahmen wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.