Wohnung ist derzeit unbewohnbar

Feuer in Wehlheiden: Essen stand auf dem Herd, die Wohnungstür fiel zu

Wehlheiden. Der Albtraum wohl jeder Köchin beziehungsweise jedes Kochs wurde am Dienstag für eine Frau in Wehlheiden wahr. Während Essen auf dem Herd stand, sperrte sie sich aus.

Weil die Wohnungstür einer Familie gegen 14.40 Uhr in einem Mehrfamilienhaus zufiel und die Mutter zu dieser Zeit Essen auf dem Herd hatte, entstand durch Rußablagerungen ein Gesamtschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war am Brandort in der Pfeifferstraße schnell klar, dass keine vorsätzliche Brandstiftung vorlag, sondern bestenfalls fahrlässig gehandelt wurde. Überrascht waren die Beamten dennoch über die Auswirkungen, die verbranntes Essen auf dem Herd haben kann. Die gesamte Wohnung war mit schwarzem Ruß überdeckt. Nicht nur die Küchenmöbel, auch die übrige Ausstattung der gesamten Wohnung dürfte unbrauchbar sein. Decken, Böden und Wände müssen renoviert werden.

Einsatz der Kasseler Feuerwehr verhinderte wohl einen Vollbrand

Die Umstände der Brandentstehung waren besonders unglücklich. Die Mutter der Familie hatte mehrere Speisen auf dem Herd zubereitet und war für einen kurzen Moment in den Keller gegangen. Die Wohnungstür blieb wie üblich einen Spalt breit offen. Als die Frau nach kurzer Zeit wieder nach oben kam, war die Tür zu, das Essen kokelte unterdessen auf dem Herd.

Da kein Reinkommen möglich war, rief man die Feuerwehr. Nur der schnelle Einsatz der Kasseler Wehr verhinderte offenbar einen Vollbrand. Ein Durchzünden und damit offene Flammen hätten unmittelbar bevorgestanden, so der Polizeisprecher.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.