Feuer in Kassels Unterneustadt: Vier Menschen per Drehleiter gerettet

Kassel. Vier Bewohner einer Wohnung in der Kasseler Unterneustadt sind in der Nacht zu Montag knapp einem Unglück entgangen. Die Feuerwehr rettete sie vor den Flammen.

Gegen 1.50 Uhr erreichten mehrere Notrufe über ein Feuer in der Leipziger Straße die Leitstelle der Feuerwehr Kassel. In einem viergeschossigen Gebäude brannte ein Zimmer im zweiten Obergeschoss. Die Fensterscheibe war bereits geplatzt.

Die Berufsfeuerwehr rettete vier Personen aus einer Dachgeschosswohnung. Alle anderen Bewohner hatten bereits das Gebäude verlassen.

Das Feuer war schnell unter Kontrolle: Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Kripo übergeben.

Die Kasseler Berufsfeuerwehr war mit einem Einsatzleitwagen, drei Löschfahrzeugen, einer Drehleiter und einem Rettungswagen an der Einsatzstelle. Während der Löscharbeiten war die Leipziger Sraße stadteinwärts ab dem Platz der Deutschen Einheit gesperrt.

Der Sachschaden im Gebäude wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.