Zwei Patienten erlitten Rauchgasvergiftungen - 70.000 Euro Schaden

Feuer im Klinikum Kassel

Kassel. Aus noch ungeklärter Ursache ist am Montagmittag im Klinikum Kassel ein Brand ausgebrochen. Nach Angaben der Berufsfeuerwehr wurden dabei zwei Patienten verletzt.

Sie erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden auf anderen Station im Klinikum versorgt. Der Schaden werde auf etwa 70.000 Euro geschätzt, sagte Klinikums-Sprecherin Tanja Kalusok.

Das Feuer sei gegen 12.10 Uhr in einem Patientenzimmer auf der Station M8 im Haus 9 des Klinikums ausgebrochen, teilte der Einsatzleiter der Feuerwehr Joachim Gries mit. Über eine Brandmeldeanlage lief der Alarm automatisch in der Leitstelle der Feuerwehr aus, die sofort mit mehreren Fahrzeugen ausrückte. Insgesamt waren 33 Einsatzkräfte vor Ort.

Bereits als die Feuerwehr ankam, hätten zehn Patienten die Station verlassen. Kalusok sagte, alle Mitarbeiter hätten schnell und professionell reagiert. So seien weitere Verletzte vermieden worden. Unter Atemschutz seien Feuerwehrleute dann zum Brandherd vorgerückt. Mit Wasser aus einem Wandhydranten seien die Flammen erstickt worden, sagte Gries. Bereits 20 Minuten nachdem Alarm ausgelöst worden war, sei der Brand gelöscht worden. Der gesamt Einsatz habe allerdings knapp eine Stunde gedauert.

Auf der betroffenen Station seien Krebspatienten untergebracht. Jedoch seien nicht alle bettlägrig, einige hätten den Gefahrenbereich selbstständig verlassen.

Drei Patientenzimmer seien durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden, sagte Kalusok. Vorerst seien diese nicht zu benutzen. Bereits am Nachmittag sei jedoch der reguläre Betrieb auf der Station wieder aufgenommen worden. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.