1. Startseite
  2. Kassel

Feuer im Habichtswald nahe Kasseler Ausflugslokal „Grimm-Hütte“ am Erlenloch

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Ast- und Strauchschnitt brannten hinter dem Ausflugslokal „Erlenloch“.
Ast- und Strauchschnitt brannten hinter dem Ausflugslokal „Grimm-Hütte“. © Feuerwehr Kassel

Hinter dem Kasseler Gasthaus „Grimm-Hütte“ am Erlenloch ist es zu einem Brand im Habichtswald gekommen. Die Feuerwehr Kassel konnte diesen unter Kontrolle bringen.

Kassel ‒ Aufgeschichtetes Strauch- und Astgut hat am Dienstagabend (29.03.2022) gegen 20.45 Uhr in einem Waldstück hinter dem Ausflugslokal „Grimm-Hütte“ gebrannt. Die Berufsfeuerwehr Kassel brachte den Brand im Habichtswald schnell unter Kontrolle und verhinderte so ein Übergreifen auf den Wald, teilte Einsatzleiter Tim Werner mit.

Über den Notruf sei bei der Leitstelle der Feuerwehr Kassel die Meldung über einen Brand im Wald im Bereich des Ausflugslokals „Erlenloch“ eingegangen. Am Einsatzort konnte dann ein Brand von rund 20 Kubikmeter aufgeschichtetem Ast- und Strauchschnitt ausgemacht werden. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz und 2 Strahlrohren unter Kontrolle gebracht.

Brand im Habichtswald bei Kassel: Sträucher und Äste hatten Feuer gefangen

Umfangreiche Nachlöscharbeiten seien erforderlich gewesen, um ein Aufflammen des Brandgutes und des trockenen Waldbodens zu verhindern. Es wurden rund 8500 Liter Löschwasser eingesetzt, um den Brand zu löschen, welches über die Löschwassertanks der eingesetzten Fahrzeuge bereitgestellt wurde.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und ermittelt wegen Sachbeschädigung. Hinweise bitte an Tel. 0561/9100. (use)

Immer wieder kommt es zu Waldbränden in der Region. So auch erst Ende März 2022, als die Polizei wegen Brandstiftung in Zierenberg ermittelte.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion