Feueralarm in Stern-Hochhaus: Plastikfach auf Herd verkokelt

Kassel. Ein Missgeschick um ein Baguette, das sich ein Bewohner des Hochhauses an der Unteren Königsstraße machen wollte, führte am späten Mittwochabend zu einem Feuerwehreinsatz.

Der 26-Jährige wollte gegen Mitternacht für sich und seinen Besuch ein Baguette aufbacken, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Statt des Ofens stellte er jedoch versehentlich den Herd an, ohne das zu merken. Darauf lag unglücklicher Weise ein Plastikschubfach aus dem Kühlschrank, das der Bewohner dort abgestellt hatte.

Als der junge Mann einige Minuten später nach seinem Essen schauen wollte, schlug im bereits beißender Rauch aus der Küche entgegen. Auf der heißen Herdplatte verschmorte die Plastik-Schublade. Der 26-Jährige hielt sich ein feuchtes Tuch vor den Mund und schaffte es, selbst den Herd auszustellen und das Fenster aufzureißen. Inzwischen hatte auch die Brandmeldeanlage des Hochhauses angeschlagen.

Ein Trupp der Feuerwehr ging mit Atemschutzgeräten in die Wohnung und hatte den Schwelbrand schnell gelöscht. Den Bewohner und seinen 22-jährigen Freund brachten die Einsatzkräfte in Sicherheit. Der 26-Jährige, der Brandrauch eingeatmet hatte, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Bekannter wurde vom Rettungsdienst behandelt. Größeren Sachschaden hatte der Brand nach Angaben der Feuerwehr nicht angerichtet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.