Feuerwache an der Wolfhager Straße bleibt bis Ende 2013 Baustelle

Kassel. Die Kasseler Berufsfeuerwehr muss noch deutlich länger unter erschwerten Bedingungen arbeiten. Bei den Bauarbeiten in der Feuerwache an der Wolfhager Straße gibt es erhebliche Verzögerungen.

Es wird jetzt bis Ende 2013 dauern, bis die insgesamt 13 Millionen Euro teuren Neubau- und Sanierungsarbeiten abgeschlossen sind.

Eigentlich sollte an der Wolfhager Straße alles schon ein Jahr früher fertig sein. Doch beim Bau der neuen Fahrzeughalle an der Gießbergstraße gab es immer wieder Schwierigkeiten und erhebliche Verzögerungen, erklärt Hans-Joachim Neukäter, Leiter des städtischen Amtes für Hochbau und Gebäudebewirtschaftung.

Zwar ist der Neubau inzwischen fertiggestellt, und Rettungsdienst und Technik sind dort auch bereits eingezogen, doch wurde für die weiteren Bauarbeiten schon vor Monaten die Notbremse gezogen. Man habe die Räumung der alten Gebäude und den kompletten Umzug der Mitabeiter gestoppt, sagt Neukäter. Die Pläne für die Sanierung der alten Gebäude müssten angepasst werden, weil der Neubau annähernd 700.000 Euro teurer war als geplant. Dieses Geld müsse jetzt bei der Sanierung eingespart werden.

Die neue Planung stehe bereits, die Sanierungsarbeiten würden im Herbst dieses Jahres ausgeschrieben. Dann könne im Frühjahr 2012 mit den weiteren Bauarbeiten begonnen werden.

„In Provisorien arbeitet man nicht einfach“, sagt Andreas Giller, stellvertretender Leiter der Kasseler Berufsfeuerwehr. Ein Teil der Mitarbeiter sei bereits umgezogen und zusammengerückt, um die Sanierung der alten Gebäude zu ermöglichen. Insbesondere für die Wachabteilung sei es derzeit schwierig, den laufenden Betrieb der Feuerwache unter den Bedingungen einer Dauerbaustelle zu garantieren. „Die Belastungen werden die Kollegen zu spüren kriegen“, ahnt Giller.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.